Sitting Bulls

Slideshow

Spielberichte

Siegreich für Challenge-Cup qualifiziert

E-Mail Drucken PDF

Vor heimischem Publikum im gut besuchten Klosterneuburger Happyland feierten die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls am 7. und 8. März bei der Euroleague-3-Vorrunde vier klare Siege in ebenso vielen Spielen und qualifizierten sich somit eindrucksvoll für die Ondra Pliska von den Sitting Bulls wurde zum MVP der Runde gewählt.Challenge-Cup-Endrunde am letzten April-Wochenende im spanischen Badajoz. Bereits am Freitagvormittag ließen die Rollis vom Weißen Hof den Arrows 81 aus den Niederlanden beim 59:27-Auftaktsieg keine Chance. Vor allem Pliska, Wastian und Riedl warfen schon in den ersten beiden Vierteln einen uneinholbaren 36:8-Vorsprung heraus, und an der guten Defense der Gastgeber bissen sich die Oranjes die Zähne aus. Auch am Abend gegen KKI Zagreb rollten die Bulls nach einer etwas schwächeren ersten Hälfte und einer Ein-Punkt-Pausenführung nach einem furiosen Auftritt in Halbzeit zwei noch mit einem klaren 65:37-Erfolg als Gewinner vom Parkett. Die Presse der Bullen zermürbte die Kroaten, und abermals überzeugte das Bullen-Trio Pliska, Wastian und Riedl mit kreativem Offensivspiel.

Weiterlesen...
 

Bulls bestehen Euroleague-Generalprobe

E-Mail Drucken PDF

Auch im zweiten Aufeinandertreffen der Saison mit den starken Flink Stones hatten die Sitting Bulls mit 64:60 knapp das bessere Ende für sich. Dabei stand das Spiel die ganze Zeit auf Messers Schneide. Erst in der letzten Minute konnte Ondra Pliska, mit 37 Punkten Topscorer der Partie, den Schlusspunkt zum 64:60 setzen und damit den Sieg für die Niederösterreicher sichern. In den weiteren Spielen wurde Pliska aufgrund eines lädierten Daumens weitestgehend geschont, eine gute Teamleistung brachte aber dennoch einen glasklaren Sieg gegen den RSV Salzburg (82:27) sowie kein berauschendes, aber ein sicheres 62:30 gegen Pardubice.

Weiterlesen...
 

Der Meister feiert zwei hohe Siege

E-Mail Drucken PDF

Die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls zeigten sich beim Nachtrag der ersten Meisterschaftsrunde am 25. Jänner in Wien Strebersdorf gegenüber dem Wochenende zuvor in Kärnten verbessert und feierten gegen die Markus Demel war im zweiten Spiel Topscorer Gastgeber zum ersten Mal seit langem einen dreistelligen Erfolg, bevor sie auch dem Liganeuling Pardubice keine Chance ließen. Den Abschluss des Grunddurchgangs in der Meisterschaft bildet die Runde am Masaryk University Campus in Brno (CZE) am 22. und 23. Februar, bei der die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls noch im Spitzenduell auf die Flink Stones sowie auf den RSV Salzburg und Pardubice treffen werden.

Weiterlesen...
 

Sitting Bulls behalten weiße Weste

E-Mail Drucken PDF

Nach der ganz schön langen Meisterschaftspause für die Sitting Bulls trafen die Teams der österreichischen Meisterschaft am 18. Jänner im kärntnerischen Klagenfurt erneut aufeinander, wo gleich zu Beginn der Schlager zwischen den hochmotivierten Gastgebern, die sich an diesem Wochenende außerordentlich stark präsentierten und in weiterer Folge sowohl die Flink Stones als auch die Brünner klar besiegen sollten, und dem amtierenden Meister aus Niederösterreich wartete.

Weiterlesen...
 

Flink Stones ohne Niederlage

E-Mail Drucken PDF

Ohne Niederlage beendeten die Flink Stones die dritte Runde der österreichischen Meisterschaft. An dem wieder in Tulln ausgetragenen Spieltag gaben sich die Steirer keine Blöße und siegten über Brünn, Salzburg und Kärnten. Die Kärntner mussten ohne ihren Spielertrainer Mehmedovic antreten und mit vier Niederlagen die Heimfahrt antreten. Die Titelverteidiger Sitting Bulls, die als Veranstalter für die Runde eingesprungen waren, hatten an diesem Wochenende spielfrei.

Weiterlesen...
 
JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

News

Facebook Image
Banner
Banner