Sitting Bulls

Slideshow

Spielberichte

Positive Vorbereitung mit Abstrichen

E-Mail Drucken PDF

Eine Woche vor der Euroleague Vorrunde in Klosterneuburg haben die Sitting Bulls gegen das holländische Damen-Nationalteam vier Testspiele im Happyland Die Orange Angels waren zu Gast im Happylandausgestragen. Obwohl alle vier Spiele gewonnen wurden, war die Leistung nicht ganz so positiv wie die Ergebnisse am Schluss. Die Orange Angels, die aktuellen Vizeeuropameister und Bronzemedaillengewinnerinnen der World Wheelchair Basketball Championship 2014 zeigten den Sitting Bulls immer wieder ihre Grenzen auf. Im ersten Spiel konnte Erben sich im Spiel noch voll entfalten und wurde mit 43 Punkten Topscorer. Danach wurde er von den Holländerinnen phasenweise komplett aus dem Spiel genommen, worauf das Team reagieren musste und Spieler wie Hayirli, Hochenburger und Dogan für ihn in die Presche springen mussten. Im letzten Spiel am Sonntag setzten die Orange Angels alles auf Presse, mit der die Sitting Bulls überhaupt nicht zurechtkamen.
Trainer Andreas Zankl war trotzdem zufrieden mit dem Wochenende, zumal er bis zur Euroleague bei den aufgezeigten Defiziten noch den Hebel ansetzen will.

Weiterlesen...
 

Bulls beenden Grunddurchgang ungeschlagen

E-Mail Drucken PDF

Mit einer weißen Weste haben die Sitting Bulls die sechste Runde und damit den gesamten Grunddurchgang der österr. Meisterschaft bewältigt. Gleich zu Beginn der letzten Vorrunde, die von den Flink Stones in Graz organisiert wurde, kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams.

Sitting Bulls – Flink Stones  76:52 (36:26)
Die Hausherren wollten gegen die Sitting Bulls Revanche für die letzte Niederlage nehmen. Ohne den verletzten Mario Grabner versuchte die Heimmannschaft mit einer aggressiven Verteidigung die starke Offensive der Bullen bestmöglich zu unterbinden, was in den ersten Vierteln auch gelang. Die Niederösterreicher agierten nicht so konzentriert wie gewohnt und hatten trotz guter Möglichkeiten nicht immer die „ruhige Hand“ beim Korbabschluss. Ein 10 Punkte Vorsprung zur Halbzeit war vom Ergebnis her akzeptabel, aber vom Ergebnis her bei Weitem nicht, was man sich vorgestellt hat.

Weiterlesen...
 

Zwei Kantersiege in der 5. Runde

E-Mail Drucken PDF

Die Sitting Bulls haben auch in der 5. Runde der Meisterschaft ihre derzeitige Vormachtstellung im österreichischen Rollstuhlbasketball unter Beweis gestellt. Mehmet Hayirli glänzte unter anderem als PassgeberGegen die Gastgeber aus Oberösterreich gab es gleich zum Auftakt der Runde einen 93:24 Kantersieg, bei dem Adam Erben mit 40 Punkten (75% Wurf, 100% Freiwurf), 16 Rebounds und 8 Steals zum überragenden Spieler des Matchs avancierte. Einen ebenso klaren Sieg fuhren die Bulls gegen Pardubice mit 86:28 ein. In Abwesenheit von Philipp Hochenburger, der verletzungsbedingt in dieser Runde ausfiel, waren bei diesem Match gleich drei Spieler überaus erfolgreich: Adam Erben (26 Punkte, 15 Rebounds, 8 Steals), Yakut Dogan (27 Punkte, 76% Wurf) und Mehmet Hayirli (26 Punkte, 11 Rebounds, 7 Assists).
Die Flink Stones gewannen beiden Spiele gegen die Rebound Warriors (87:22) und die Dolphins aus Wien (68:41), die Wiener siegten ihrerseits gegen Pardubice 56:38.

Weiterlesen...
 

Klarer Sieg im Spitzenspiel gegen Flink Stones

E-Mail Drucken PDF

Der vierte Spieltag in der österreichischen Bundesliga brachte im Spitzenspiel einen klaren 79:45 Sieg für die Sitting Bulls gegen die Flink Stones. Die Adam Erben spielt diese Saison wieder für die Sitting BullsNiederösterreicher, die zum ersten Mal in dieser Saison mit Neuzugang Adam Erben antraten, taten sich nur anfangs etwas schwer gegen die Steirer, die ihrerseits wieder auf Scherling zurückgreifen konnten. Erben schlug gleich so richtig ein und war mit insgesamt 70 Punkten bester Werfer der Runde.
Das zweite Spiel gewannen die Bulls ebenso souverän gegen die Dolphins aus Wien mit 80:27.

Weiterlesen...
 

3. Runde bringt ersten Hunderter für die Bulls

E-Mail Drucken PDF

Die 3. Runde der österreichischen Meisterschaft in Tulln haben die Interwetten/Coloplast souveränMartin Riedl durchbrach beim Sieg gegen Pardubice die 100-Punkte-Mauer mit zwei klaren Siegen abgeschlossen. Der regierende Meister setzte sich in einer Machtdemonstration gegen Pardubice mit dem ersten Hunderter in dieser Saison 107:35 klar durch - Martin Riedl war es vorbehalten, mit seinem Korb die 100-Punkte Mauer zu durchbrechen. Das Auftaktmatch der Niederösterreicher wurde ebenfalls klar gewonnen, wenngleich auch die Defensive etwas zu wünschen übrig ließ und man Alex Höglinger (35 Punkte) nicht in Griff bekam. Am Ende stand aber ein 95:57 gegen die Rebound Warriors auf dem Scoreboard.

Weiterlesen...
 
JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

News

Facebook Image
Banner
Banner

Nächste Spiele ÖMS