Sitting Bulls

Slideshow

Spielberichte

Weiter souverän in der Bundesliga

E-Mail Drucken PDF

Mit zwei klaren Siegen hat die zweite Meisterschaftsrunde im oberösterreichischen Wels für die Sitting Bulls geendet. Im ersten Spiel gab es ein Ali Faisal Naqqash spielt seit dieser Saison bei den Sitting BullsAufeinandertreffen mit den Dolphins aus Wien, die mit einem 81:35 Kantersieg in die Schranken gewiesen wurden. Lediglich im ersten Viertel des Matches (16:11) konnten die Spieler von Andreas Zankl die von ihm vorgegebene Marschroute noch nicht hundertprozentig umsetzen, trotzdem zeigte sich der Coach sehr zufrieden mit seinem Team. Mehmet Hayirli und Yakut Dogan waren mit jeweils 22 Punkten erfolgreichste Werfer der Bulls. In der zweiten Partie für die Sitting Bulls gegen die Flink Stones, die ohne ihren Center Markus Theissl auskommen mussten, machten die Niederösterreicher schon im ersten Viertel (25:6) alles klar. Mehmet Hayirli führte sein Team als Topscorer mit 24 Punkten zu einem ungefährdeten 70:34 Erfolg über die Steirer. Im Spiel der Gastgeber gegen Pardubice konnten die Rebound Warriors 30 Minuten mit den Gegnern hervorragend mithalten (39:39), am Ende hatten die Tschechen aber den längeren Atem und siegten mit 60:51.

Weiterlesen...
 

Erfolgreicher Start in die Meisterschaft

E-Mail Drucken PDF

Die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls sind mit zwei klaren Siegen erfolgreich in die Meisterschaftssaison 2015/16 gestartet. Bei der ersten Runde in der Wiener Mollardgasse standen den Niederösterreichern die Tschechen aus Pardubice sowie die Rebound Warriors, die nach langer Pause wieder an der nationalen Meisterschaft teilnehmen, gegenüber. In beiden Spielen wussten die Bulls trotz der Abgänge einiger Leistungsträger zu überzeugen - sowohl gegen Pardubice (73:45), als auch gegen die Rebound Warriors (79:32) war der Sieg zu keiner Zeit des Spieles in Gefahr.

Weiterlesen...
 

Cup geht zum vierten Mal an die Bulls

E-Mail Drucken PDF

Der ÖBSV-Cup stand am vergangenen Wochenende in Tulln an der Donau zum Auftakt der Rollstuhlbasketballsaison 2015/16 auf dem Programm. Neu dabei waren der RSC Tirol, der in der deutschen Regionalliga spielt und die neu formierten Rebound Warriors aus Oberösterreich. Die niederösterreichischen Sitting Bulls gaben sich trotz der Abgänge von Ondra Pliska, Matthias Wastian u. Jiri Vrba sowie des Karriereendes von Alexander Hanisch keine Blöße, fuhren vier Siege ein und holten sich so zum vierten Mal in Folge den Cup. Zweiter wurde der RSC Tirol, der zwar nicht gerade die lange Ersatzbank aufwies, jedoch mit individueller Stärke im Duell mit den drittplatzierten Flink Stones punkten und die Steirer mit 64:59 besiegen konnte. Die oberösterreichischen Rebound Warriors rund um den ehemaligen Salzburg-Spieler Alexander Höglinger haben den Steirern drei Spieler abgeworben und mit dem neu formierten Team prompt den ersten Sieg gegen enttäuschende Dolphins aus Wien eingefahren.

Weiterlesen...
 

Guter Abschluss der Vorbereitungsphase

E-Mail Drucken PDF

Zum Abschluss der Vorbereitungsphase ging es für die Sitting Bulls zum jährlichen Turnier des WBS Pardubice, dem direkten Konkurrenten in der österreichischen Meisterschaft. Mit Martin Riedl, der beruflich verhindert war und Markus Demel, der einen Studientermin hatte, fielen gleich zwei wichtige Akteure der Bulls aus. Zudem stand wegen einer wichtigen Prüfung der Youngster der Bullen, Yakut Dogan, nur bis Samstagmittag zur Verfügung.
Erstmals mit dabei war dafür der tschechische Nationalspieler und Neuzugang der Bulls, Lukas Sembera.
Kurzfristig fiel mit Torekves Budapest ein Teilnehmer des Turniers aus und wurde außer Konkurrenz von einem Mix-Team des WBS Pardubice ersetzt.

Weiterlesen...
 

Solider Trainingsauftakt in Brünn

E-Mail Drucken PDF

Nachdem die Sitting Bulls über die letzten Jahre das Basketball-Geschehen in Österreich großteils dominieren konnten, zeichnet sich dieses Jahr schon im Vorfeld ein Umschwung ab. Ondra Pliska, den starken tschechischen Center, hat es wieder nach Frankreich zu seinem ehemaligen Verein CS Meaux, zurückgezogen und auch Matthias Wastian kündigte seinen Wechsel in den Süden an. Der Point Guard des österreichischen Nationalteams verteilt in der kommenden Saison in Spanien bei CID Getafe die Bälle. An dieser Stelle möchten wir nochmal ein herzliches Dankeschön für ihre Leistungen zum Ausdruck bringen.
Durch den Abgang dieser Leistungsträger muss diese Saison allerdings auch der Rest des Teams mehr Verantwortung übernehmen. Im ersten Freundschaftsturnier dieser Saison sollte sich herausstellen, wie weit das von den Spielern schon umgesetzt werden konnte. Das Turnier im tschechischen Brünn fand am 26.09.2016 im Modus „Jeder gegen Jeden“ statt. Damit hatten die Bulls jeweils ein Spiel gegen das slowenische Team aus Ljubljana und die tschechischen Hausherren von Hobit Brno.

Weiterlesen...
 
JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

News

Facebook Image
Banner
Banner

Nächste Spiele ÖMS