Sitting Bulls

Slideshow

Weitere Spielberichte

Vorbereitungsturnier für Euroleague in Nottwil

E-Mail Drucken PDF

Vorbereitungsturnier für Euroleague in Nottwil – 3 Tage später wurden alle Euroleague-Vorrunden abgesagt

Die Sitting Bulls reisten mit 7 Spielern (ohne Adam Erben) von 28.2.-1.3.2020 ins schweizerische Nottwil, um weitere Vorbereitungsspiele für die bevorstehende Euroleague Runde zu absolvieren. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, dass die IWBF aufgrund des Coronavirus alle Euroleague Runden absagen würde.

Weiterlesen...
 

Sitting Bulls proben für Euroleague

E-Mail Drucken PDF

Der regierende Schweizer Meister Pilatus Dragons kam am 15./16.2.2020 ins Happyland nach Klosterneuburg, um für die bevorstehende Vorrunde der Euroleague (13.-14.3.2020) zu testen. Die Schweizer sind so wie die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls Gastgeber in der Euroleague 1, die RBB Flinkstones 1 treten in der Euroleague 3 in Grenoble (FRA) an.

Interwetten/Coloplast Sitting Bulls – Pilatus Dragons 46:60 (25:34)
Die Niederösterreicher mussten den Test ohne Center Adam Erben bestreiten. Zu Beginn verlief das Spiel ausgeglichen, dann setzten sich die Schweizer sukzessive ab. Speziell Janic Binda, der im Vorjahr noch bei Varese spielte und bei der letzten Euroleague mit den Italienern Gast im Happyland war, scorte nahezu nach Belieben.
Coach Zankl hatte aufgrund der angespannten Personalsituation nicht viele Möglichkeiten zur Rotation, und manchmal wollte der Ball trotz gut herausgespielter Situationen einfach nicht in den Korb.
Dogan 14, Wastian 13, Pliska 11, Vrba 4, Al Naqqash 4; Binda 29, Suter 17, Hausammann 8, Lampart 2, Spuler 2, Schuler 2

Weiterlesen...
 

Vorbereitungsturnier gegen Banja Luka

E-Mail Drucken PDF

Zur Einstimmung auf die Anfang März stattfindende Euroleague-Vorrunde organisierten die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls am ersten Februarwochenende ein Freundschaftsturnier gegen KKI Vrbas Banja Luka. Die bosnische Mannschaft ist heuer Veranstalter in der Euroleague 2. Das erste Spiel fand Samstag (2.2.19) um 14.30 Uhr statt.
Die Bulls starteten konzentriert ins 1.Viertel, trafen gut aus der Mitteldistanz und ließen nur 4 Feldkörbe der Bosnier zu. Stand nach dem 1.Viertel: 18:10 für die Bullen. Im 2.Viertel kamen die Spieler aus Banja Luka besser ins Spiel und konterten mit schnellen Gegenangriffen – was zu einem ausgeglichenen Zwischenstand zur Halbzeit führte. Auch im 3.Viertel ging es in dieser Tonart weiter. Stimac und Svraka punkteten nahezu nach Belieben, und die Spieler der Bulls hatten dem in dieser Phase nicht viel entgegenzusetzen. Spielstand nach dem 3.Viertel 52:41 für Banja Luka. Als Svraka nach 4 Minuten im 4.Viertel mit seinem dritten Dreier auf 61:45 stellte, schien die Partie gelaufen. Doch den Kampfgeist der Bullen sollte man nie unterschätzen. Erben wurde nun immer wieder gut ins Spiel gebracht und machte in dieser Phase 11 seiner insgesamt 13 Punkte. Beim Spielstand von 65:64 in der vorletzten Minute schöpften die Niederösterreicher Hoffnung, das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden zu können, doch die routinierten bosnischen Spieler ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und stellten in der Schlussminute auf den Endstand von 71:64.

Weiterlesen...
 

Sitting Bulls testeten gegen Pilatus Dragons

E-Mail Drucken PDF

Am ersten Februar-Wochenende hatten die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls den Schweizer Meister Pilatus Dragons für Testspiele in Tulln zu Besuch. Die drei intensiven Spiele waren der Startschuss für Die Pilatus Dragons waren zu Gast in Tullndie direkte Vorbereitung auf die Euroleague Vorrunde von 9.3. - 11.3.2018 in St. Petersburg, Russland.
Bis auf den tschechischen Center Adam Erben konnte Trainer Zankl dabei auf den gesamten Kader zugreifen und somit fast alle Aufstellungsvarianten ausprobieren. Neben den Offensiv-Systemen lag der Fokus vor allem auf der Defensive mit verschiedenen Pressvariationen und Verteidigungsaufstellungen. Die körperlich sowie spielerisch starken Schweizer waren hierfür ein formidabler Gegner. Dies zeigte sich auch an den Endergebnissen der drei intensiv geführten Partien, in denen die Niederösterreicher zweimal als Sieger vom Spielfeld fuhren und sich einmal knapp mit einem Punkt geschlagen geben mussten.

Weiterlesen...
 

Turniersieg beim Alpe Adria Cup

E-Mail Drucken PDF

Am Wochenende 07.-08. Oktober 2017 waren die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls zu Gast in Italien beim Team von Castelvecchio in Gradisca. Man musste trotz reduziertem Kader gegen die Gastgeber sowie das Team Erben war beim Alpe-Adria-Cup sehr treffsicheraus Treviso und dem slowenischen Team aus Ljubljana antreten. Trotzdem konnten die Niederösterreicher bereits den dritten Turniersieg in dieser noch jungen Saison einfahren.

Weiterlesen...
 
JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

News

Facebook Image
Banner
Banner