Sitting Bulls

Slideshow

Europacup

Mit Blitzstart zum Sieg gegen Padova

E-Mail Drucken PDF

Mit einem starken ersten Viertel haben sich die Sitting Bulls den ersten Sieg im Eröffnungsspiel gegen Padova geholt. Dabei sah es zu Beginn nicht danach aus, als sich die Teams in den ersten beiden Minuten ein Duell mit Fehlwürfen und Ballverlusten lieferten. Spielstand zu diesem Zeitpunkt: 0:0. Doch dann kam der Bulls-Express in Person von Yakut Dogan so richtig ins Rollen. Er war es, der die ersten 10 Punkte in Folge machte und das Team durch eine gute Defense zu einer 14:2 Führung nach 10 Minuten kam. Die Italiener haderten zu diesem Zeitpunkt mit der schlechten Wurfbilanz von außen, die die Niederösterreicher mit der guten Verteidigung erzwangen. Es war jedoch nur eine Frage der Zeit, bis auch die Bulls Fehler machten und so Padova zum Erfolg unter dem Korb kam. Das zweite  Viertel ging trotzdem mit 19:16 an die Gastgeber und spätestens beim erfolgreichen 3er von Martin Riedl zur Halbzeitsirene wussten die Italiener, dass es heute sehr schwer für sie wird, das Spiel noch zu gewinnen.

Weiterlesen...
 

Fünfter Platz bei Challenge-Cup

E-Mail Drucken PDF

Die Sitting Bulls haben sich mit einer ordentlichen Leistung beim Challenge-Cup in Arnheim (NED) den fünften Rang und damit die beste Platzierung für die niederösterreichischen Rollstuhlbasketballer in einer finalen Europapokalrunde gesichert.

Weiterlesen...
 

Mit drittem Rang für Finalrunde qualifiziert

E-Mail Drucken PDF

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicken die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls auf die Euroleague-2-Vorrunde vom vergangenen Wochenende im Pliska wurde ins All-Star-Team der Runde gewähltHappyland Klosterneuburg zurück. Einerseits haben sich die Bulls mit einem klaren Sieg über CAP-SAAA Paris (81:49) am Samstagabend für den Challenge Cup im niederländischen Arnheim qualifiziert, andererseits hat man mit einer knappen Niederlage gegen die Spanier BSR Valladolid (59:69) bereits im ersten Spiel die reelle Chance für eine noch bessere Platzierung vergeben, obwohl über weite Strecken das Spiel bestimmt wurde. Das eigene Unvermögen und diverse fragliche Schiedsrichterentscheidungen brachten Mitte des Schlussviertels doch noch die Wende zugunsten der favorisierten Spanier. Gegen die Sheffield Steelers gab es für die Niederösterreicher dann einen glanzlosen 64:49-Sieg. Im Match versus die BG Baskets Hamburg wurde etwas mehr rotiert und das Team von Andreas Zankl musste sich mit 50:73 etwas deutlicher als nötig geschlagen geben. Den Sieg der Vorrundengruppe D holten sich in einem an Spannung kaum zu überbietenden Kampf die BG Baskets Hamburg über den BSR Valladolid mit 68:63 erst in der Overtime.

Weiterlesen...
 

7. Platz beim Challenge-Cup

E-Mail Drucken PDF

Beim Challenge-Cup im spanischen Badajoz, für den sich die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls dank des Triumphs bei der Euroleague 3 in Klosterneuburg qualifiziert hatten, holten sich die niederösterreichischen Rollstuhlbasketballer mit einem Sieg im Platzierungsspiel gegen das französische Team aus Meylan den siebenten Gesamtrang und stellten damit die Ergebnisse von 2001, 2006 und 2010 in einem europäischen Bewerb ein.

Weiterlesen...
 

Siegreich für Challenge-Cup qualifiziert

E-Mail Drucken PDF

Vor heimischem Publikum im gut besuchten Klosterneuburger Happyland feierten die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls am 7. und 8. März bei der Euroleague-3-Vorrunde vier klare Siege in ebenso vielen Spielen und qualifizierten sich somit eindrucksvoll für die Ondra Pliska von den Sitting Bulls wurde zum MVP der Runde gewählt.Challenge-Cup-Endrunde am letzten April-Wochenende im spanischen Badajoz. Bereits am Freitagvormittag ließen die Rollis vom Weißen Hof den Arrows 81 aus den Niederlanden beim 59:27-Auftaktsieg keine Chance. Vor allem Pliska, Wastian und Riedl warfen schon in den ersten beiden Vierteln einen uneinholbaren 36:8-Vorsprung heraus, und an der guten Defense der Gastgeber bissen sich die Oranjes die Zähne aus. Auch am Abend gegen KKI Zagreb rollten die Bulls nach einer etwas schwächeren ersten Hälfte und einer Ein-Punkt-Pausenführung nach einem furiosen Auftritt in Halbzeit zwei noch mit einem klaren 65:37-Erfolg als Gewinner vom Parkett. Die Presse der Bullen zermürbte die Kroaten, und abermals überzeugte das Bullen-Trio Pliska, Wastian und Riedl mit kreativem Offensivspiel.

Weiterlesen...
 
JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

News

Facebook Image
Banner
Banner

Nächste Spiele ÖMS