Sitting Bulls

Slideshow

Österreichische Meisterschaft

Erfolgreicher Start in die Meisterschaft

E-Mail Drucken PDF

Die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls sind mit zwei klaren Siegen erfolgreich in die Meisterschaftssaison 2015/16 gestartet. Bei der ersten Runde in der Wiener Mollardgasse standen den Niederösterreichern die Tschechen aus Pardubice sowie die Rebound Warriors, die nach langer Pause wieder an der nationalen Meisterschaft teilnehmen, gegenüber. In beiden Spielen wussten die Bulls trotz der Abgänge einiger Leistungsträger zu überzeugen - sowohl gegen Pardubice (73:45), als auch gegen die Rebound Warriors (79:32) war der Sieg zu keiner Zeit des Spieles in Gefahr.

Weiterlesen...
 

Souverän zum 11. Meistertitel

E-Mail Drucken PDF

Mit einer überragenden Leistung in der Finalrunde haben sich die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls zum elften Mal den österreichischen Meistertitel im Martin Riedl war Teil des Teams bei allen elf MeistertitelnRollstuhlbasketball geholt. Der Gegner im Finale hieß wie im Vorjahr Flink Stones, aber im Gegensatz zum letztjährigen Finale trafen die Steirer auf einen eigentlich in dieser Saison in Österreich unschlagbaren Gegner. Mit den diesjährigen Verstärkungen und der erfolgten Weiterentwicklung wahrscheinlich zum besten Bulls-Team aller Zeiten gereift, führten die Niederösterreicher phasenweise ihren Gegner vor und entschieden mit zwei klaren Siegen (85:36 und 78:43) die Best-of-3-Serie bereits im zweiten Spiel für sich. Zuvor hatten sich die Sitting Bulls im Halbfinale mit einem ebenso deutlichen 77:30 Sieg über die Dolphins Wien für das Finale qualifiziert. Die Flink Stones hingegen lieferten sich mit den Carinthian Broncos im zweiten Halbfinale über weite Phasen des Spiels ein Duell auf Augenhöhe, in welchem sie erst in der Schlussphase mit 71:69 das bessere Ende für sich hatten. Im Spiel um Platz 3 besiegten die Broncos die Dolphins aus Wien mit 69:58 und holten sich damit die Bronzemedaille.

Weiterlesen...
 

Auch in den Playoffs ohne Niederlage

E-Mail Drucken PDF

Die ABSV LoFric Dolphins Wien haben mit zwei Siegen im Unteren Playoff gegen Pardubice das letzte Ticket für das Meisterschaftsfinale am 18. und 19. April 2015Point-Guard Matthias Wastian gegen Christian Scherling gelöst. Im Oberen Playoff in Frohnleiten fuhr der Sitting-Bulls-Express weiterhin mit Volldampf Richtung Staatsmeister-Titelverteidigung. Die Niederösterreicher gaben sich trotz des Fehlens von Kapitän Riedl und dem starken Hochenburger keine Blöße und siegten je zweimal relativ klar gegen die Carinthian Broncos und die Flink Stones. Lediglich im Spiel am Sonntag in der Früh tat sich das Team von Trainer Andreas Zankl etwas schwer gegen gut aufgeweckte Steirer, der Sieg wurde erst nach einem starken letzten Spielabschnitt perfekt gemacht. Im Kampf um Platz zwei schlugen zuerst die Flink Stones die Carinthian Broncos mit 71:61, tags darauf revanchierten sich die Broncos mit einem 66:55-Sieg. An der Ausgangsposition für die Finalrunde, die am 18. und 19. April in der Sportwelt NÖ in St. Pölten bzw. im Happyland in Klosterneuburg stattfindet, ändert das natürlich nichts. Dort treffen im ersten Semifinale die Sitting Bulls auf die LoFric Dolphins aus Wien, bevor es sicherlich ein packendes Duell auf Augenhöhe zwischen den Carinthian Broncos und den Flink Stones gibt.

Weiterlesen...
 

Ungeschlagen nach den Vorrunden

E-Mail Drucken PDF
Zum Abschluss der Vorrunde der österreichischen Meisterschaft im Rollstuhlbasketball setzten die beiden Leader, die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls und die Ondra Pliska (Foto: Christian Hribernig)Carinthian Broncos, noch einmal ein Ausrufezeichen. Die Bullen gewannen zum Auftakt der sechsten und letzten Vorrunde am 21. Februar im steirischen Frohnleiten gegen die stark ersatzgeschwächten Gastgeber klar mit 82:18 sowie gegen die Dolphins aus Wien mit 77:44. Die Flink Stones, die krankheitsbedingt auf Mario Grabner und Jörg Goldgruber sowie auf Christian Scherling verzichten mussten, verloren auch ihr zweites Spiel des Tages gegen Pardubice denkbar knapp in Overtime (65:67) und belegen nun im Klassement vor den Playoffs den dritten Rang hinter den Carinthian Broncos. Die Broncos konnten beide Spiele klar gewinnen – gegen Wien gab es sogar einen 107:49-Kantersieg. Pardubice wurde von den Kärntnern mit 88:54 abgefertigt.

Weiterlesen...
 

Machtdemonstration der Bullen

E-Mail Drucken PDF

Nach der etwas schwächeren Perfomance gegen die starken Flink Stones in der letzten Runde vor Weihnachten zeigten die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls bei der 5. Runde der österreichischen Meisterschaft am 17.01. in Feldkirchen eine gewaltige Reaktion: Ganz offensichtlich sind sie die Mannschaft in der österreichischen Bundesliga, die mit Abstand physisch am besten aus der Weihnachtspause gekommen ist – und das haben sie bei der ersten Meisterschaftsrunde im neuen Jahr auch eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Nach dem überlegenen Sieg im Spitzenduell (96:36) gegen den Tabellenzweiten, die Gastgeber aus Kärnten, folgte ein Offensivfeuerwerk gegen Pardubice vor allem in Hälfte 1, die mit 60(!) zu 13 an die Niederösterreicher ging. Trotz vieler Wechsel und unterpunktiger Formationen wurde der Vorsprung weiter ausgebaut und das Spiel mit 93:32 gewonnen.

Weiterlesen...
 
JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

News

Facebook Image
Banner
Banner