Sitting Bulls

Slideshow

Wer holt sich den Titel 2010?

E-Mail Drucken PDF

Nach der Euroleague 2 in Klosterneuburg wartet das nächste Saisonhighlight auf die Conveen Sitting Bulls: Am 10. April kommt es im Sport- und Freizeitpark Frohnleiten in der Steiermark zum finalen Showdown in der österreichischen Meisterschaft.

Um 10 Uhr treffen die gastgebenden Flink Stones, mit einer Bilanz von elf Siegen und drei Niederlagen Zweiter des Grunddurchgangs, auf die LoFric Dolphins Wien (9-5), die die Steirer in der letzten, allerdings schon bedeutungslosen Begegnung vor den Playoffs deutlich in die Schranken weisen konnten. Im zweiten Semifinale um 12 Uhr sind die niederösterreichischen Bullen, die all ihre bisherigen 14 Spiele dieser Saison 2009/2010 für sich entscheiden konnten, klarer Favorit gegen den RSV Basket Salzburg (6-8).

Gleich anschließend um 14 Uhr findet das Spiel um die Bronzemedaille statt, bevor um 16 Uhr im mit Spannung erwarteten Finale der österreichische Staatsmeister gekürt wird. „Natürlich wollen wir unseren Titel vom Vorjahr verteidigen. Auch wenn mit dem Challenge Cup in Lodz in zwei Wochen bereits die nächste wichtige Herausforderung auf uns wartet, muss das ganze Team am Samstag seine volle Konzentration dem Unternehmen Titelverteidigung widmen. Sowohl die Wiener Delfine rund um ihren tschechischen Legionär Radim Reichl als auch die Flink Stones, die eine starke Saison spielen und vor heimischem Publikum hochmotiviert sein werden, dürfen wir keinesfalls unterschätzen“, so Bullen-Coach Andreas Zankl, der auf all seine Spieler zurückgreifen kann.

Spielplan

 

News

Facebook Image
Banner
Banner

Nächste Spiele ÖMS