Sitting Bulls

Slideshow

Sitting Bulls sind erster österr. Cup-Sieger

E-Mail Drucken PDF

Die Sitting Bulls haben sich mit einem komplett runderneuerten Kader zum ersten österreichischen Cup-Sieger gekürt. In dem heuer noch im Probelauf abgehaltenen Ondra Pliska wurde gleich drei mal TopscorerÖBSV-Cup nahmen die Teams aus Wien, Salzburg, der Steiermark und Niederösterreich teil. Die Verstärkung für die Niederösterreicher kam mit zwei tschechischen Spielern, nämlich Ondra Pliska von CS Meaux (FRA) und Jiri Vrba, und dem Heimkehrer Matthias Wastian vom USC München.

Die Neuzugänge haben auch gleich voll gegriffen, Pliska wurde mit 39 bzw. 28 und 29 Punkten bei allen Spielen Topscorer, auch Matthias Wastian zeigte gleich in den ersten Spielen, was er in Deutschland dazugelernt hatte. In bravoröser Manier gewannen die Sitting Bulls mit Siegen über Salzburg 2, die Flink Stones und die Dolphins aus Wien. Der RSV Basket Salzburg 2 mit Jörg Goldgruber wurde Zweiter in dem in Turnierform "Jeder gegen Jeden" ausgetragenen Cup vor den Flink Stones und Wien. Der Cup soll in den nächsten Jahren fixer Bestandteil im österreichischen Rollstuhlbasketball sein und soll auch anderen österreichischen Teams, die nicht am Ligabetrieb teilnehmen, die Möglichkeit bieten, sich vor Saisonbeginn mit den Teams zu messen.

Hier die Ergebnisse:
ABSV LoFric Dolphins Wien - Flink Stones    37 : 60
RSV Basket Salzburg - Sitting Bulls  46 : 72
ABSV LoFric Dolphins Wien - RSV Basket Salzburg 37 : 85
Flink Stones - RSV Basket Salzburg    49 : 67
Sitting Bulls - Flink Stones    85 : 25
ABSV LoFric Dolphins Wien - Sitting Bulls    23 : 89

Endklassement:
1. Sitting Bulls
2. RSV Basket Salzburg 2
3. Flink Stones
4. ABSV LoFric Dolphins Wien

Bilder vom Cup finden Sie hier.

 

News

Facebook Image
Banner
Banner