Sitting Bulls

Slideshow

Schmerzliche Auftaktniederlage gegen Haifa

E-Mail Drucken PDF

Eine schmerzliche Auftaktniederlage hat es für die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls bei der Euroleague Heimrunde in Klosterneuburg gegen Beit Halochem Haifa gegeben. Mit nur zwei Punkten Differenz schlugen die Israelis die Niederösterreicher unter dem Beifall zahlreicher Fans im Happyland.

Interwetten/Coloplast Sitting Bulls - Beit Halochem Haifa (ISR)  58:60 (16:11, 27:27, 38:37)
Coach Zankl ließ mit Erben, Wastian, Hayirli, Riedl und Hochenburger seine Starting Five aufs Parkett rollen. Haifa erkämpfte den Hochball und eröffnete den eher zähen Korbreigen der ersten Minuten mit 2 Punkten durch Spielertrainer Dotan Meishar. Ab diesem Zeitpunkt nahm das Schneckenrennen um die Führung seinen Lauf, bei dem die Sitting Bulls immer leicht voran waren. Erben suchte durch Sembera immer wieder den Weg unter den Korb, was auch einige Male gelang. Hayirli probierte seinen doch so genialen Wurf von außen, dieser sollte jedoch im Laufe des Spieles nur 3x sein Ziel erwischen. Trotz einiger defensiven Schwächen und auch Defizite im Spielaufbau kämpften sich die Bulls leicht in Front und gingen mit 16:11 in die erste kleine Pause. Die Fehler häuften sich nach der Pause, der Vorsprung schwand ein wenig.

Weiterlesen...
 

Countdown zur Euroleague

E-Mail Drucken PDF

In den letzten Jahren ging es für die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls auf europäischem Rollstuhlbasketball-Parkett stetig nach oben: Auf den 7. Platz beim Challenge Cup 2014 folgte ein 5. Platz beim selben Bewerb 2015, ehe in der Vorsaison bei der zweithöchsten Finalkategorie, dem André-Vergauwen-Cup, ebenfalls ein 7. Platz geholt werden konnte. Grundlage für die Finalqualifikationen, die den Niederösterreichern aktuell den 20. Platz in der europäischen Clubrangliste bescherten, war in allen drei Jahren eine starke Vorrundenleistung am Court im Happyland in der Basketballhochburg Klosterneuburg.

 

Weiterlesen...
 

Letzter Platz beim Alpencup

E-Mail Drucken PDF

Eine Woche bevor es für die Sitting Bulls im Europacup ernst wird, fand in der Schweiz der erste Alpencup statt. Ausgerichtet von den Pilatus Dragons, wurden jeweils zwei Spiele gegen die Gastgeber sowie gegen den HSV Varese gespielt. Für die Bullen ging es hier in erster Linie nicht um den Turniersieg, sondern um eine gute Vorbereitung für den Europacup am 10. und 11. März.

Weiterlesen...
 

Siege gegen Flink Stones I und Dolphins Wien

E-Mail Drucken PDF

Auch in der siebenten Meisterschaftsrunde setzt sich der Tabellenführer aus Niederösterreich souverän gegen die Flink Stones I mit 90:52 und die Dolphins Wien mit 80:30 durch. Die Einsermannschaft der Steirer kann ihrerseits zu Hause einen knappen Sieg gegen Pardubice einfahren (60:56). Pardubice gewinnt gegen die Dolphins Wien (67:44) und die Rebound Warriors müssen im Kampf um Platz 4 gegen die Flink Stones II eine 44:59 Niederlage einstecken. Oberösterreich liegt damit punktegleich hinter den Steirern auf Platz 5 in der Tabelle.

Weiter geht's für die Sitting Bulls mit dem Alpencup in der Schweiz, bevor am 10.-11. März der große Showdown mit der Euroleague Vorrunde im Happyland Klosterneuburg steigt.

Weiterlesen...
 
JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

News

Facebook Image
Banner
Banner

Nächste Spiele ÖMS

Tabelle Meisterschaft

Team
Points
1 Sitting Bulls 30
2 Flink Stones I 24
3 WBS Pardubice 14
4 Flink Stones II 10
5 Rebound Warriors 8
6 ABSV LoFric Dolphins Wien 4