Sitting Bulls

Slideshow

Sitting Bulls machen das Dutzend voll

E-Mail Drucken PDF

Die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls krönen sich in der Finalrunde in der Sporthalle Brigittenau zum österreichischen Rollstuhlbasketball-Staatsmeister der Saison Adam Erben wurde Topscorer der Liga2015/16. Mit zwei Finalsiegen über die Flink Stones (62:53, 60:43) ist es damit der insgesamt 12. Meistertitel, der auf die Kappe der Niederösterreicher geht. Den dritten Platz in der Liga belegt Pardubice durch einem Buzzerbeater von Tomas Nevecny mit 39:37 gegen die Dolphins aus Wien. Bronze in der österr. Staatsmeisterschaft geht aber an die Wiener. Die Rebound Warriors belegen sieglos den fünften und letzten Rang.
Trainer Andreas Zankl war nicht ganz zufrieden mit der Leistung seines Teams. Im Hinblick auf das am kommenden Wochenende bevorstehende Europacup-Finale in Spanien ist eine Leistungsexplosion erforderlich, um gegen Teams wie Hamburg, Varese oder Meaux halbwegs zu bestehen.

Grund zur Freude gab es für die Sitting Bulls auch bei den Auszeichnungen: Topscorer der Liga wurde Adam Erben von den Bulls, der ebenso wie sein Teamkollege Yakut Dogan, Alexander Höglinger (Rebound Warriors), Mike Lackner (Flink Stones) und Hubert Hager (ABSV LoFric Dolphins Wien) ins All-Star-Team der Saison 2015/16 gewählt wurde.

Weiterlesen...
 

Mit zwei Siegen zum Meisterschaftsfinale

E-Mail Drucken PDF

Ohne den erkrankten Leistungsträger Mehmet Hayirli und Markus Demel holten sich die Sittiing Bulls bei den Semifinals in Frohnleiten zwei Siege gegen den WBSLeo Eckerl war im ersten Spiel mit 14 Punkten erfolgreich Pardubice und stehen somit am 16.04. in Wien im Finale um den österreichischen Meistertitel.
Das erste Spiel ging mit 79:48 an die Niederösterreicher - "Altmeister" Leo Eckerl hatte mit 14 Punkten (7/10 Wurf), 6 Rebounds und 7 Assists massgeblichen Anteil am Erfolg der Bullen. Ebenso klar entschied der regierende Meister das zweite Spiel mit 70:44 für sich - Erben (22), Hochenburger (16) und Dogan (15) punkteten zweistellig.
Gegner im Finale um den Meistertitel sind wie erwartet die Flink Stones, die sich ihrerseits gegen die Dolphins Wien souverän in zwei Spielen mit 87:36 und 92:37 durchsetzten.

Weiterlesen...
 

Sensationell für Vergauwen-Cup qualifiziert

E-Mail Drucken PDF

Mit drei Siegen und einer knappen Niederlage haben sich die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls bei der Euroleague 2 Runde in Klosterneuburg sensationell denYakut Dogan machte gegen Padova den Unterschied aus ersten Platz gesichert und damit für die zweithöchste Finalrunde im europäischen Rollstuhlbasketball, dem André-Vergauwen-Cup vom 21.-23.04. im spanischen Valladolid qualifiziert.

Auf den 65:56 Auftaktsieg gegen den vermeintlichen Gruppenfavoriten Padova setzte es eine knappe 56:60 Niederlage gegen Turkcell. Nachdem Lannion (77:41) und Devedo (76:46) klar geschlagen wurden, entschied das Fernduell zwischen Padova und Turkcell über die finale Platzierung der Sitting Bulls. Padova siegte mit 10 Punkten und öffnete so den Weg für die Bulls auf Platz 1 in der Gruppe aufgrund des besseren Scores unter den drei punktegleichen Teams.

Weiterlesen...
 

Klarer Sieg gegen Lannion

E-Mail Drucken PDF

Mit einem klaren 77:41 Sieg gegen Lannion haben die Sitting Bulls am Samstag die Tür zu einem  Europacupfinale weit aufgestoßen.

Ohne den verletzten Martin Riedl schickte Coach Zankl Hayirli, Sembera, Hochenburger, Dogan und Erben aufs Parkett. Nach einem starken Beginn ließen es die Sitting Bulls gegen Ende des ersten Spielabschnitts etwas verhaltener angehen, Lannion kam dadurch auch zu Chancen, die sie verwerten konnten - 14:9 für die Bulls stande am Ende zu Buche. Zankl wollte mehr, die Vorgaben wurden konsequenter umgesetzt, vor allem Hayirli und Erben brachten das Team zu einer beruhigenden 34:9 Halbzeitführung.

Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...
JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

News

Facebook Image
Banner
Banner

Nächste Spiele ÖMS