Sitting Bulls

Slideshow

Start in die Saison 2020/2021

E-Mail Drucken PDF

Es geht wieder los mit Rollstuhlbasketball in Österreich. Nach pandemiebedingtem Abbruch der vergangenen Saison und der daraus folgenden Ungewissheit für mehrere Monate, startet nun endlich die neue Saison. Am 8. November 2020 ist es soweit, die erste Runde der österreichischen Staatsmeisterschaft wird in Wien ausgetragen.

Natürlich gibt es aufgrund der Corona-Pandemie einige Veränderungen. Für den Trainingsbetrieb und die Spieltage gibt es ein Präventionskonzept, um für einen sicheren Ablauf zu sorgen. Insgesamt gibt es weniger Spieltage und der Spielplan ist so konzipiert, dass im Falle eines Ausfalls Ersatztermine vorgesehen sind. Ein Wermutstropfen wird leider das Fehlen von Zuschauern sein, aber das bedeutet nicht, dass Rollstuhlbasketball-Liebhaber ganz auf den Sport verzichten müssen, denn erstmals wird es in dieser Spielzeit einen Livestream geben.
Mit der Etablierung einer neuen Medienplattform, inklusive hochmodernem KI-Kamerasystem, das ohne menschliches Eingreifen den Spielfluss identifiziert, Highlights verfolgt und Wiederholungen erstellt, wird die Reichweite von Rollstuhlbasketball enorm erweitert (siehe auch: https://obsv.at/aktuelles/artikel/auf-der-grossen-digitalen-buehne/)

Es gibt aber nicht nur gute Nachrichten. Der europäische Verband hat unlängst schweren Herzens die Absage der europäischen Bewerbe für die kommende Saison verkündet. Aufgrund fehlender Planungssicherheit und dem damit verbundenen finanziellen und gesundheitlichen Risiken für die Teams, eine verständliche, wenn auch bittere Entscheidung. Es gibt aber einen kleinen Lichtblick, denn der IWBF-Europe hat angekündigt, an einem Ersatzprogramm für April in abgespeckter Version zu arbeiten. Wir werden Euch diesbezüglich auf dem Laufenden halten.

Für die Sitting Bulls ist eines klar: Das Ziel ist der Meistertitel!

Vorläufige Termine:
1.Runde am 8. November - Hopsagasse, Wien
2.Runde am 19. Dezember- Sporthalle Feldkirchen, Kärnten
3.Runde am 30. Jänner - Mehrzweckhalle ASVÖ, Graz


 

Absage der restlichen Meisterschaftsrunden

E-Mail Drucken PDF

Auf Grund der Maßnahmen, die von der österreichischen Bundesregierung betreffend Coronavirus getroffen wurden, wurden auch die noch ausstehenden Runden der ÖSTM abgesagt.
Auch wenn es aus sportlicher Sicht sehr schade ist, geht die Gesundheit aller Beteiligten selbstverständlich vor!

 

Vorbereitungsturnier für Euroleague in Nottwil

E-Mail Drucken PDF

Vorbereitungsturnier für Euroleague in Nottwil – 3 Tage später wurden alle Euroleague-Vorrunden abgesagt

Die Sitting Bulls reisten mit 7 Spielern (ohne Adam Erben) von 28.2.-1.3.2020 ins schweizerische Nottwil, um weitere Vorbereitungsspiele für die bevorstehende Euroleague Runde zu absolvieren. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, dass die IWBF aufgrund des Coronavirus alle Euroleague Runden absagen würde.

Weiterlesen...
 

Euroleague Vorrunde abgesagt

E-Mail Drucken PDF

Schlechte Nachrichten betreffend #Eurocup2020:
Der europäische Rollstuhlbasketball Verband IWBF hat auf Grund der anhaltenden Coronavirus (Covid-19) Krise entschieden, alle europäischen Bewerbe abzusagen.
Die Gesundheit der Sportler, der Officials und aller Zuschauer steht selbstverständlich im Vordergrund.
Wir bitten um Verständnis!
Nähere Informationen:
https://www.iwbf-europe.org/news/kJeiKtJMSFsdwYbGM

 

Keine Blöße im 1. Semifinale

E-Mail Drucken PDF

Die Flinkstones 2 sind chancenlos, das zweite Semifinale entscheidet die erste Mannschaft der Steirer gegen die Kärntner knapp für sich.

RBB Flink Stones 2 - Interwetten/Coloplast Sitting Bulls – 34:87 (10:44)

In der Grazer ASVÖ-Halle steigt die erste Semifinalrunde in der österreichischen Rollstuhlbasketball-Meisterschaft.
Im Spiel 1. gegen 4. der Vorrunde treffen die Titelverteidiger aus Niederösterreich auf die zweite Mannschaft der Flink Stones.
Die Bullen starten konzentriert ins Spiel und lassen nach dem Anschlusskorb von Vojic zum 2:4 in diesem Viertel keinen weiteren Korb ihrer Gegner mehr zu. Full Court Pressing, schnelle Gegenangriffe und ein Dreier von Wastian zum Abschluss des ersten Viertels sind der Schlüssel zum Erfolg (2:20).
Das zweite Viertel verläuft ähnlich und führt zum Halbzeitstand von 10:44.
Der Coach der Steirer - Christoph Edler - versucht in der Pause, seine Spieler zu besseren Leistungen anzuspornen, und sie nehmen sich das in der zweiten Hälfte zu Herzen.
Der klare Sieg der Sitting Bulls ist aber zu keiner Zeit gefährdet und bedeutet wohl auch schon den sicheren Finaleinzug.
Pliska 25, Dogan 21, Wastian 16 (1 Dreier), Erben 15, Al Naqqash 10, Vrba, Toth; Vojic 10, Grabner 8, Kontsch 6, Theissl 5, Kopp 3, Hernesz 2

Im zweiten Semifinalspiel zwischen den Flink Stones 1 und den Carinthian Broncos geht es wie zu erwarten weit enger her. Die Steirer nutzen den Heimvorteil mit dem Publikum im Rücken zu einem knappen 74:68 Sieg.
Bei der Rückrunde in Kärnten am 21.3. hoffen die Broncos auf Revanche.

Vorher findet für die beiden Spitzenmannschaften Sitting Bulls und Flink Stones 1 aber noch der internationale Auftritt bei der Euroleague (13./14.3) statt.


 
JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

News

Facebook Image
Banner
Banner

Nächste Spiele ÖMS

Tabelle Meisterschaft

Team
Points
1 Interwetten / Coloplast Sitting Bulls 12
2 RBB FlinkStones I 4
3 Carinthian Broncos 2